FairGrid bietet permanent verfügbaren Strom für alle am Stromnetz angeschlossenen Kunden. Die garantierte Strommenge pro Haushalt richtet sich nach der dauerhaft verfügbaren Stromerzeugungskapazität und kann mit einem Softwareupdate angepasst werden.

  • Die ärmere Bevölkerungsschicht hat womöglich zum ersten Mal zuverlässig Licht, und Strom für die nötigsten Dinge des Lebens, und dies zu niedrigeren Kosten als mit Petroleumlampen oder Mini-Solaranlagen.
  • Selbst die besser Betuchten und Besitzer von Klimaanlagen können mit Fair Grid die Laufzeit ihrer Dieselgeneratoren auf die Zeiten beschränken, in denen sie die Klimaanlagen einschalten wollen. Der Lärm und der Gestank der Dieselgeneratoren stört alle.
  • Die Stromkosten können durch die Installation geeignet großer PV-Anlagen reduziert werden.
  • Der Stromversorger kann nach der Installation der FairBoxen mit einer gleichmäßig hohen Auslastung des Netzes und zuverlässigen Einnahmen durch Stromverkauf rechnen.
  • Investoren können bei derartigen Netzen auch wesentlich sicherer mit der Amortisation von Solar- oder Windkraftanlagen rechnen.

Schließlich haben alle einen Vorteil durch den Start der Energiewende in Afrika.